Taiwan verliert diplomatischen Verbündeten: Kiribati wechselt zu China

Kiribati wechselt zu China : Taiwan verliert erneut einen Verbündeten

Taiwan hat einen weiteren diplomatischen Verbündeten verloren. Vier Tage nach den Salomonen bricht auch der andere kleine Südseestaat Kiribati mit der demokratischen Inselrepublik und nimmt stattdessen diplomatische Beziehungen zur Volksrepublik China auf.

Als Reaktion auf den Wechsel teilte der taiwanische Außenminister Joseph Wu am Freitag in Taipeh mit, dass die Botschaft und alle Kooperationsprojekte in dem nur 117 000 Einwohner zählenden pazifischen Inselstaat geschlossen werden. Damit hat Taiwan nur noch 15 diplomatische Verbündete, meist kleinere Staaten, darunter den Vatikan. Mit seiner Ein-China-Doktrin erlaubt Peking keinem Land, diplomatische Beziehungen sowohl mit China als auch mit Taiwan zu unterhalten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung