Separatisten-Regierung in Katalonien droht mit neuem Referendum

Separatisten : Regierung in Katalonien droht mit neuem Referendum

Der katalanische Regionalpräsident Quim Torra hat als Reaktion auf die harten Urteile gegen neun Separatistenführer mit einem neuen Abspaltungsreferendum in der Region im Nordosten Spaniens gedroht.

„Wenn wir für die Aufstellung von Urnen zu 100 Jahren Gefängnis verurteilt werden, dann ist die Antwort klar: Man muss erneut Urnen für die Selbstbestimmung aufstellen“, sagte Torra am Donnerstag im Parlament von Barcelona. Dies solle noch in dieser Legislaturperiode geschehen. 

Zuvor war es in Barcelona und anderen katalanischen Städten die dritte Nacht in Folge zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Einige Protestierende bauten brennende Barrikaden und setzten Autos in Brand. Torra kritisierte die Gewaltausbrüche: „Das muss sofort aufhören. Es gibt weder einen Grund oder eine Rechtfertigung dafür, Autos in Brand zu stecken, noch für andere vandalische Aktionen.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung