1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Ausland

Scheidungen werden im Iran begrenzt

Wegen hoher Zahl : Iran legt Obergrenze für Scheidungen fest

Um die hohe Scheidungsrate im Iran unter Kontrolle zu bringen, wird die Registrierung von Scheidungen begrenzt. Auf Anweisung des Justizchefs dürfen die Notariate künftig nur eine begrenzte Zahl von Fällen im Jahr annehmen, sagte ein Sprecher der Notariatskammer.

Im Iran endet nach amtlichen Angaben jede dritte Ehe in Scheidung, vor 20 Jahren war es noch jede achte. Für den Iran mit seinen strengen islamischen Regeln ist dies höchst beunruhigend. Grund für die Veränderung sind laut Soziologen drastische Änderungen in der gesellschaftlichen Ordnung. Scheidungen seien für viele Frauen und Familien kein Tabuthema mehr.