Green Card: Schärfere Regeln für Green Card

Green Card : Schärfere Regeln für Green Card

Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat die Regelung für legale Zuwanderung in die USA verschärft. Von der Neuregelung, die Mitte Oktober in Kraft treten soll, seien Hunderttausende Einwanderer betroffen, die jedes Jahr rechtmäßig in die USA einreisen und sich um eine Green Card – eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung – bewerben, berichtete die „New York Times“.

Die Behörden sollen Antragstellern künftig die Green Card verweigern können, wenn diese auf staatliche Hilfsprogramme angewiesen sind. Die Neuregelung bevorzuge reiche Einwanderer und diskriminiere arme, werfen Kritiker Trump vor. Einige befürchten verheerende humanitäre Auswirkungen.Trump fordert seit langem eine Reform des Einwanderungssystems in den USA. Er will erreichen, dass es stärker auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes ausgerichtet ist.

Mit den neuen Regelungen wolle die Regierung sicherstellen, dass Einwanderer „auf eigenen Füßen“ stehen könnten, sagte der geschäftsführende Leiter der Einwanderungs- und Ausländerbehörde USCIS, Ken Cuccinelli, am Montag. Mitte Oktober solle die Regelung in Kraft treten. Cuccinelli betonte, dass die Behörden die „Gesamtheit der Umstände“ in Betracht zögen, wenn es darum gehe, ob jemand Anspruch auf eine Green Card hat oder nicht.

Mehr von Saarbrücker Zeitung