Philippinen schicken angeblich illegalen Müll nach Kanada zurück

Philippinischer Präsident : Duterte schickt Müll nach Kanada zurück

Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte hat den Rückversand von angeblich illegal vor Jahren auf die Philippinen verschickten Müllladungen nach Kanada veranlasst. Das teilte sein Sprecher Salvador Panelo gestern mit.

Von 2013 bis 2014 wurden mindestens 103 Behälter Haushaltsmüll von Kanada auf die Philippinen verschickt. Sie enthielten unter anderem alte Zeitungen, benutzte Windeln für Erwachsene, Plastikflaschen und -Tüten. Ein Privatunternehmen erklärte das Ganze aber zu wiederverwertbarem Plastik.

Mehr von Saarbrücker Zeitung