Abhör-Vorwürfe: Ministerium: Keine Beweise für Lauschangriff auf Trump

Abhör-Vorwürfe : Ministerium: Keine Beweise für Lauschangriff auf Trump

Dem US-Justizministerium liegen nach eigenen Angaben keine Beweise vor, dass der damalige Präsident Barack Obama das New Yorker Hochhaus „Trump Tower“ seines Nachfolgers Donald Trump im Wahlkampf abhören ließ. Trump hatte im März in mehreren Tweets behauptet, dass ein solcher Lauschangriff im Oktober 2016 stattgefunden habe, ohne diese Anschuldigung zu untermauern.

Nach US-Medienberichten vom Samstag bestätigte das Ministerium nun in einem bei einem Washingtoner Gericht eingereichten Dokument, dass weder es selber noch die ihm unterstellte Bundespolizei FBI Anhaltspunkte für die Stichhaltigkeit von Trumps Vorwurf hätten. Die Tweets hatten viel Diskussionsstoff gesorgt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung