Rätselraten um Gesundheit von Nordkoreas Machthaber Verwirrung um Gesundheitszustand von Kim Jong Un

Seoul · Rätselraten um Kim Jong Un: Berichte über eine angeblich schwere Erkrankung des nordkoreanischen Machthabers haben weltweit für Aufsehen gesorgt. Südkorea reagierte am Dienstag jedoch skeptisch auf einen Bericht des US-Nachrichtensenders CNN, wonach sich Kim nach einer Operation in kritischem Zustand befinde.

 Kim Jong Un, Machthaber von Nordkorea   Foto: dpa 

Kim Jong Un, Machthaber von Nordkorea Foto: dpa 

Foto: dpa/NEWSIS

Es könne nicht bestätigt werden, dass es Anzeichen für ernste Probleme mit der Gesundheit Kims gebe, teilte das Präsidialamt in Seoul mit. „Auch gibt es keine ungewöhnlichen Aktivitäten in Nordkorea.“ Das abgeschottete Land hüllte sich wie so oft zuvor in Schweigen, eine unabhängige Überprüfung der Informationen ist nicht möglich.

CNN berichtete unter Berufung auf einen nicht namentlich genannten Regierungsbeamten, es gebe geheimdienstliche Hinweise, dass Kim „nach einer Operation in ernsthafter Gefahr“ sei. Die auf Nachrichten aus Nordkorea spezialisierte Internetzeitung „Daily NK“ in Südkorea meldete, Kim sei am 12. April am Herzen operiert worden. Nach einem Eingriff erhole er sich aber wieder in einer Villa am nordöstlich von Pjöngjang gelegenen Berg Myohyang.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort