London macht Iran für Angriff auf Ölanlage verantwortlich

Attacke auf Ölanlage : London macht Iran für Angriffe verantwortlich

Nach den USA sieht auch Großbritannien den Iran hinter den jüngsten Angriffen auf saudische Ölanlagen. Das Vereinigte Königreich gehe mit „sehr hoher Wahrscheinlichkeit“ davon aus, dass Teheran für die Attacken verantwortlich sei, sagte Premierminister Boris Johnson auf dem Weg zur Generaldebatte der UN-Vollversammlung in New York.

Sein Land erwäge nun, sich US-geführten militärischen Maßnahmen zur Stärkung der saudischen Verteidigung anzuschließen. 

Bisher war Großbritannien davor zurückgeschreckt, einen Urheber des Angriffs vom 14. September zu benennen. Saudi-Arabien und die USA haben dem Iran die Verantwortung zugewiesen. Teheran hat dies zurückgewiesen. Den Angriff haben die vom Iran unterstützten Huthi-Rebellen im Jemen für sich reklamiert.