Libyen erwägt nach Angriff Schließung umstrittener Flüchtlingslager

Nach Angriff : Libyen erwägt Schließung umstrittener Flüchtlingslager

Die libysche Einheitsregierung in Tripolis erwägt die Schließung der umstrittenen Flüchtlingslager in dem Bürgerkriegsland. Die Regierung prüfe derzeit, die Lager aus Sicherheitsgründen zu schließen und die Migranten freizulassen, teilte Innenminister Fathi Baschagha am Donnerstag mit.

Am Dienstag waren bei Luftangriffen auf ein Flüchtlingslager nahe Tripolis nach Angaben des libyschen Gesundheitsministeriums mindestens 35 Menschen getötet worden. Die Regierung macht die Truppen von General Chalifa Haftar verantwortlich. Diese wiesen die Anschuldigungen zurück.

Mehr von Saarbrücker Zeitung