1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Ausland

Irak: Rakete trifft Gelände der US-Botschaft in Bagdad

Irakische Sicherheitskräfte untersuchen Vorfall : Rakete trifft Gelände der US-Botschaft in Bagdad

Nach mehreren Raketenangriffen auf US-Ziele im Irak ist nun auch das Gelände der amerikanischen Botschaft in der Hauptstadt Bagdad getroffen worden. Der geschäftsführende Ministerpräsident Adel Abdel Mahdi bestätigte dies und kündigte an, dass irakische Sicherheitskräfte den Fall untersuchen würden.

Laut einem Bericht der Nachrichtenseite Al-Sumaria wurden mindestens drei Menschen verletzt. Der US-Sender CNN berichtete unter Berufung auf einen US-Regierungsvertreter von einem Leichtverletzten und geringen Schäden durch den Einschlag dreier Raketen auf dem Botschaftsgelände. Insgesamt seien am Sonntag fünf Raketen im hoch gesicherten Regierungsviertel niedergegangen, teilte das irakische Militär mit.

Im Irak waren in den vergangenen Wochen mehrere Militärstützpunkte mit Raketen angegriffen worden, auf denen sich auch Soldaten der US-Armee aufhielten. Der Verdacht richtete sich hier meistens gegen schiitische Milizen, die mit dem Iran verbündet sind. Sie wollen wie der Iran den Abzug der US-Truppen aus dem Land erreichen.