1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Ausland

Hilfsorganisation Sea-Eye: Rettungsschiff „Alan Kurdi“ wieder unterwegs

Hilfsorganisation Sea-Eye : Rettungsschiff „Alan Kurdi“ wieder unterwegs

Die deutsche Hilfsorganisation Sea-Eye ist in die Such- und Rettungszone vor Libyen zurückgekehrt, um Migranten in Seenot zu retten. Das Schiff „Alan Kurdi“ werde westlich der libyschen Hauptstadt Tripolis patrouillieren, und die Behörden seien darüber informiert worden, hieß es.

Im italienischen Hafen von Augusta harren derweil 131 gerettete Migranten auf einem Küstenwachen-Schiff aus. Italien will sie erst an Land gehen lassen, wenn sich andere EU-Staaten bereiterklären, die Menschen aufzunehmen.