Erste Corona-Virus-Infektionen in Frankreich bestätigt

Krankheit erreicht Europa : Frankreich bestätigt zwei Fälle von Corona-Virus

Die französische Gesundheitsministerin hat zwei Fälle des aus China stammenden Corona-Virus bestätigt.

Frankreich hat am Freitag zwei Fälle einer Infektion mit dem neuen Corona-Virus aus China bestätigt. Es sind die ersten bekannten Fälle in Europa. Beide Erkrankte seien in China gewesen, sagte Gesundheitsministerin Agnès Buzyn. Sie erwarte weitere Fälle, sagte sie. „Wir haben zwei Fälle. Wir werden wahrscheinlich weitere Fälle haben.“

In den USA ist ein zweiter Fall einer Infektion mit dem neuen Corona-Virus aus China aufgetreten. Betroffen sei eine Frau aus Chicago, erklärten Ärzte des Zentrums für Krankheitskontrolle und Vorbeugung am Freitag. Die Frau im Alter zwischen 60 und 70 Jahren sei am 13. Januar ohne Anzeichen einer Erkrankung aus China zurückgekehrt. Einige Tage später habe sie sich bei ihrem Arzt gemeldet, weil sie sich krank fühlte.

Die Frau sei in ein Krankenhaus gebracht worden, um eine Verbreitung des Virus zu verhindern. Ihr Zustand sei gut. Menschen, mit denen sie engen Kontakt hatten, würden beobachtet. Eine Ärztin des Zentrums sagte, vermutlich würden in den kommenden Tagen weitere Fälle diagnostiziert, da das Virus offenbar eine zweiwöchige Inkubationszeit habe.

Anfang der Woche war bei einem Mann im US-Staat Washington die Erkrankung festgestellt worden. Er war ebenfalls von einer Reise nach China zurückgekehrt. In China, wo die Lungenkrankheit zuerst auftrat, haben sich nach offiziellen Angaben inzwischen mehr als 800 Menschen infiziert. Die Zahl der Toten stieg auf mindestens 26.

(dpa)