| 20:29 Uhr

Volksproteste
Demonstranten im Sudan trotzen dem Militär

Khartum. Das Militär im Sudan hat vergeblich versucht, Teile der Sitzblockade vor der Zentrale der Streitkräfte in der Hauptstadt Khartum zu räumen. Soldaten wollten gestern Barrieren abbauen, gaben aber angesichts des Widerstands der Menschen auf, wie Augenzeugen berichteten. dpa

Das Militär erklärte später, die Soldaten hätten lediglich die Straßen säubern wollen.


Die seit rund zehn Tagen andauernde Sitzblockade Tausender Menschen gilt als einer der Auslöser für den Militärputsch vom vergangenen Donnerstag, durch den Langzeitpräsident Omar al-Baschir abgesetzt wurde. Der militärische Übergangsrat hat die Demonstranten bislang gewähren lassen.