Britischer Botschafter in den USA tritt nach Eklat zurück

Nach Eklat : Britischer Botschafter in den USA tritt zurück

Der britische Botschafter in den USA, Kim Darroch, hat sein Amt niedergelegt. Das teilte das Außenministerium in London am Mittwoch mit. Vorausgegangen war ein Streit zwischen London und Washington über durchgesickerte Botschafterdepeschen.

„Die derzeitige Situation macht es mir unmöglich, meine Rolle so auszufüllen, wie ich es gerne würde“, schrieb Darroch in seinem Rücktrittsgesuch.

Die britische Zeitung „Mail on Sunday“ hatte am Wochenende aus vertraulichen Memos des Botschafters zitiert. Darin wird die Regierung Trump als „unfähig“ bezeichnet. Der US-Präsident reagierte mit scharfen Twitter-Tiraden und bezeichnete Darroch unter anderem als „dummen Kerl“ sowie als „aufgeblasenen Deppen“.

Mehr von Saarbrücker Zeitung