London: Brexit-Abkommen fällt im britischen Parlament durch

London : Brexit-Abkommen fällt im britischen Parlament durch

Das britische Parlament hat das zwischen Brüssel und London ausgehandelte Brexit-Abkommen abgelehnt.

Mit 432 zu 202 Stimmen votierten die Abgeordneten am Dienstagabend in London gegen den Deal von Premierministerin Theresa May. Unmittelbar nach der Abstimmung stellte der britische Oppositionsführer Jeremy Corbyn einen Misstrauensantrag gegen May und deren Regierung. Die Premierministerin will sich bereits am Mittwoch dem Misstrauensvotum stellen, bis Montag will sie zudem ihr Konzept für das weitere Vorgehen präsentieren. Großbritannien will die Europäische Union am 29. März verlassen. Gibt es bis dahin keine Einigung, droht ein Austritt ohne Abkommen. Für diesen Fall wird mit chaotischen Folgen unter anderem für die Wirtschaft gerechnet.

Mehr von Saarbrücker Zeitung