Assad lehnt Kontrolleure für Chemiewaffen ab

Assad lehnt Kontrolleure für Chemiewaffen ab

Damaskus. Die syrische Regierung will keine UN-Experten für Chemiewaffen ins Land lassen, obwohl sie diese selbst angefordert hatte. Das Regime von Präsident Baschar al-Assad begründete seine Ablehnung mit "zusätzlichen Aufgaben", die UN-Generalsekretär Ban Ki Moon den Experten aufgetragen habe und die angeblich "im Widerspruch zur Souveränität Syriens stehen"

Damaskus. Die syrische Regierung will keine UN-Experten für Chemiewaffen ins Land lassen, obwohl sie diese selbst angefordert hatte. Das Regime von Präsident Baschar al-Assad begründete seine Ablehnung mit "zusätzlichen Aufgaben", die UN-Generalsekretär Ban Ki Moon den Experten aufgetragen habe und die angeblich "im Widerspruch zur Souveränität Syriens stehen". Das meldete die staatliche Nachrichtenagentur Sana.Im März hatten Regierung und Rebellen einander bezichtigt, in der Provinz Aleppo Chemiewaffen eingesetzt zu haben. Und auch gestern sollen Assads Truppen erneut im Umland von Damaskus drei Raketen mit chemischen Kampfstoffen abgefeuert haben, sagen die Rebellen. afp