1. Nachrichten
  2. Politik

Assad gewinnt Wahl in Syrien mit 88,7 Prozent

Assad gewinnt Wahl in Syrien mit 88,7 Prozent

Linke-Führung rüffelt eigene Abgeordnete Die linke Bundestags-Abgeordnete Sevim Dagdelen hat sich einen schweren Rüffel von der eigenen Partei- und Fraktionsführung eingehandelt. Die beiden Linke-Vorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger sowie Fraktionschef Gregor Gysi distanzierten sich am Donnerstag von einem Vergleich, den Dagdelen im Parlament gezogen hatte.

Sie hatte am Mittwoch in einer Ukraine-Debatte mit Blick auf die Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt von "Verbrecher" gesprochen.

Berlin muss Ergebnis der Wahl korrigieren

Berlin muss die Ergebnisse der Europawahl und des Tempelhof-Volksentscheids korrigieren. Erst nach Bekanntgabe des eigentlich endgültigen Ergebnisses seien zuvor verschwundene Wahlbriefe wieder aufgetaucht, teilte die Landeswahlleitung gestern mit. Ändern werden sich nach Auswertung der neuen Stimmen voraussichtlich aber nur die absoluten Zahlen.

Bis zu 500 Tote nach Boko-Haram-Angriffen

Bei neuen Angrif fen der Islamistenorganisation Boko Haram in Nigeria sind nach Berichten von Dorfbewohnern und eines Parlamentsabgeordneten möglicherweise hunderte Menschen getötet worden. Mehrere Dorfälteste gaben die Zahl der Todesopfer bei den Angriffen auf die Dörfer im nordöstlichen Staat Borno gestern mit zwischen 400 und 500 an.

Assad gewinnt Wahl in Syrien mit 88,7 Prozent

Syriens Staatschef Ba schar al-Assad hat die Präsidentschaftswahl mit 88,7 Prozent der Wähler, wie Parlamentspräsident Dschihad Laham bekanntgab. Die Wahl wurde nur in Regionen abgehalten, in denen Regierungstruppen die Kontrolle ausüben.