1. Nachrichten
  2. Politik

An Allerheiligen wird Deutschlands schönster Friedhof gekürt

An Allerheiligen wird Deutschlands schönster Friedhof gekürt

Hamburg. Allerheiligen ist für Katholiken ein besonderer Feiertag. Sie erinnern dann an ihre Toten. Vielerorts schmücken Menschen die Gräber ihrer Angehörigen oder stellen eine Kerze auf. Just an diesem Tag - am 1. November - zeichnet eine Jury um Kardinal Karl Lehmann (76) Deutschlands schönste Friedhöfe, Grabsteine, Särge, Urnen und Gräber aus

Hamburg. Allerheiligen ist für Katholiken ein besonderer Feiertag. Sie erinnern dann an ihre Toten. Vielerorts schmücken Menschen die Gräber ihrer Angehörigen oder stellen eine Kerze auf. Just an diesem Tag - am 1. November - zeichnet eine Jury um Kardinal Karl Lehmann (76) Deutschlands schönste Friedhöfe, Grabsteine, Särge, Urnen und Gräber aus. Die Preise sollen dabei helfen, den Tod zu enttabuisieren, teilten die Veranstalter gestern mit. Die Auszeichnung, die nicht mit einer Prämie verbunden ist, wird zum zweiten Mal verliehen. Im vergangenen Jahr wurde der Johannisfriedhof in Dresden ausgezeichnet.An der Ausschreibung für den "Bestattungen.de-Award" nahmen unter anderem Friedhöfe und Angehörige von Verstorbenen teil. Mehrere hundert Vorschläge wurden eingesandt. Auch über das soziale Netzwerk Facebook und den Kurznachrichtendienst Twitter konnten Projekte eingereicht werden. Zur Auswahl standen beispielsweise eine Urne in Form eines Wassertropfens oder ein bunter, nach Blumen duftender Sarg. dpa