1. Nachrichten
  2. Politik

Afghanistan-Wahl ergibt keine klaren Machtverhältnisse

Afghanistan-Wahl ergibt keine klaren Machtverhältnisse

Kabul. Gut zwei Monate nach der Parlamentswahl in Afghanistan hat die Bekanntgabe des Endergebnisses keine klare Machtverteilung ergeben. Da es in dem Land keine etablierten Parteien gibt, war gestern unklar, ob die Mehrheit der neuen Abgeordneten Präsident Hamid Karsai unterstützt. Die Unabhängige Wahlkommission gab lediglich die Namen von 238 siegreichen Kandidaten bekannt

Kabul. Gut zwei Monate nach der Parlamentswahl in Afghanistan hat die Bekanntgabe des Endergebnisses keine klare Machtverteilung ergeben. Da es in dem Land keine etablierten Parteien gibt, war gestern unklar, ob die Mehrheit der neuen Abgeordneten Präsident Hamid Karsai unterstützt. Die Unabhängige Wahlkommission gab lediglich die Namen von 238 siegreichen Kandidaten bekannt. Da die meisten als Unabhängige angetreten waren, blieb zunächst offen, welchem Lager sie angehörten. afp