Ärztestreik droht an 600 Kliniken

Ärztestreik droht an 600 Kliniken

Berlin. Ein flächendeckender Ärztestreik an den rund 600 kommunalen Kliniken könnte ab Ende Januar die Behandlungen für Patienten in ganz Deutschland verzögern. Nach dem Scheitern von Tarifverhandlungen mit den kommunalen Arbeitgebern votierten 92,7 Prozent der Mitglieder des Marburger Bundes (MB) für den Ausstand. Das teilte die Ärztegewerkschaft gestern mit

Berlin. Ein flächendeckender Ärztestreik an den rund 600 kommunalen Kliniken könnte ab Ende Januar die Behandlungen für Patienten in ganz Deutschland verzögern. Nach dem Scheitern von Tarifverhandlungen mit den kommunalen Arbeitgebern votierten 92,7 Prozent der Mitglieder des Marburger Bundes (MB) für den Ausstand. Das teilte die Ärztegewerkschaft gestern mit. Gewerkschaftschef Rudolf Henke sagte, er erwarte den Streikbeginn der 45 000 bis 50 000 Mediziner am 26. Januar. Auch im Saarland kann es dann zu Streiks kommen, etwa am Klinikum Saarbrücken und an den SHG-Kliniken, wie der Landeschef des Marburger Bundes, Martin Erbe, mitteilte. dpa/red

Mehr von Saarbrücker Zeitung