Ärzte fürchten Nachteile für Saarländer durch neue Termin-Stelle

Saarbrücken · Zum 1. Februar öffnet die Kassenärztliche Vereinigung (KV) eine neue Termin-Servicestelle, bei der gesetzlich Versicherte einen Facharzttermin innerhalb der nächsten vier Wochen erhalten sollen. Sie setzt damit ein Bundesgesetz um, das die Wartezeiten verkürzen soll.

Die neue Servicestelle soll rund 250 000 Euro im Jahr kosten. "Es wird letzten Endes nicht wirklich jemandem helfen", sagte KV-Vorsitzender Gunter Hauptmann. Er sieht Nachteile für die Patienten, die nicht zum Arzt ihres Vertrauens kämen und auch weite Anfahrten in Kauf nehmen müssten. >

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort