1. Nachrichten
  2. Politik

ADAC rügt zu schmale Stellplätze in deutschen Parkhäusern

ADAC rügt zu schmale Stellplätze in deutschen Parkhäusern

Die Einfahrt ist zu knapp, die Parkplätze für moderene Autos zu eng und das Gebäude selbst sind schlecht beleuchet: 44 Parkhäuser hat der ADAC in zwölf deutschen Städten unter die Lupe genommen - auch in Saarbrücken. Das Ergebnis: Die Note "sehr gut" konnte keine einzige Anlage erzielen. Oft lag es daran, dass die Betreiber mit ihren Häusern Behinderten das Parken zu schwer machen. So in der saarländischen Landeshauptstadt. Das Karstadt-Parkhaus bekam auch deshalb ein "Mangelhaft" von den Testern. Insgesamt erhielten sieben Anlagen dieses Urteil. Eine in Heidelberg fiel komplett durch. Die übrigen 36 getesteten Parkhäuser schnitten "gut" (17) oder "durchschnittlich" (19) ab. Zu diesen Gruppen zählten die Anlagen am Staatstheater, Lampertshof und Rathaus. Negativ bewertete der ADAC auch die Bereitschaft der Häuser zu den Tests. 50 Betreiber verweigerten den Testern sogar den Zutritt.

Kritik kam auch von den Parkhäusern. Die Bewertungen hinterließen ein falsches und negatives Bild in der Öffentlichkeit über die Branche, hieß es.