1. Nachrichten
  2. Politik

45 Leichen an Libyens Küste

45 Leichen an Libyens Küste

An der Küste Libyens sind 45 Leichen von Flüchtlingen angespült worden. An drei Uferabschnitten östlich der Hauptstadt Tripolis habe die Hilfsorganisation "Libyscher Roter Halbmond" die Toten geborgen, sagte ein Sprecher gestern.

Der Osten des Bürgerkriegslandes ist ein Drehkreuz für den Menschenschmuggel von Nordafrika übers Mittelmeer. Unter anderem von der Stadt Suwara aus starten viele oft schrottreife und überfüllte Boote in Richtung Europa. Ob die Leichen an Bord eines oder mehrerer gesunkener Schiffe waren und welche Nationalität sie hatten, blieb unklar.