2016 deutlich weniger Abschiebungen im Saarland

Saarbrücken · Die Zahl der Abschiebungen im Saarland ist im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesunken, wie das saarländische Innenministerium auf SZ-Anfrage mitteilte. Bis Ende Mai wurden demnach 62 Personen abgeschoben, im gesamten Vorjahr waren es 334 und im Jahr 2014 insgesamt 279. Der Rückgang erklärt sich insbesondere dadurch, dass im vergangenen Jahr mehrere Staaten des Westbalkans zu sicheren Herkunftsstaaten erklärt wurden und von dort weniger Menschen einreisten.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort