1. Nachrichten
  2. Politik

15 Prozent der Migranten haben keinen Schulabschluss

15 Prozent der Migranten haben keinen Schulabschluss

Wiesbaden. Die Zahl der in Deutschland lebenden Menschen mit Migrationshintergrund hat sich im Jahr 2010 leicht erhöht. Sie lag damit bei gut 15,7 Millionen, wie das Statistische Bundesamt gestern mitteilte. Der Anteil an der Gesamtbevölkerung Deutschlands betrug demnach 19,3 Prozent. Jeder fünfte Einwohner ist also zugewandert oder Nachkomme einer zugewanderten Familie

Wiesbaden. Die Zahl der in Deutschland lebenden Menschen mit Migrationshintergrund hat sich im Jahr 2010 leicht erhöht. Sie lag damit bei gut 15,7 Millionen, wie das Statistische Bundesamt gestern mitteilte. Der Anteil an der Gesamtbevölkerung Deutschlands betrug demnach 19,3 Prozent. Jeder fünfte Einwohner ist also zugewandert oder Nachkomme einer zugewanderten Familie. Im Jahr 2009 lag der Anteil bei 19,2 Prozent.Die Mehrheit der Menschen mit Migrationshintergrund, 8,6 Millionen Menschen, hat nach den Ergebnissen des Mikrozensus' 2010 einen deutschen Pass. Rund ein Drittel der Menschen aus dieser Bevölkerungsgruppe wurde in Deutschland geboren. 69,5 Prozent der 10,6 Millionen Zuwanderer stammten aus Europa. Bei der Bildungssituation der Bevölkerungsgruppen gibt es Unterschiede: 15,3 Prozent der Menschen mit Migrationshintergrund hatten 2010 keinen Schulabschluss. Bei Menschen ohne Migrationshintergrund waren es nur zwei Prozent. dapd