1. Nachrichten
  2. Panorama

Zweijähriger stirbt nach Misshandlungen - Mutter in Haft

Zweijähriger stirbt nach Misshandlungen - Mutter in Haft

Erkrath. Ein zweijähriger Junge ist in Nordrhein-Westfalen zu Tode misshandelt worden. Gegen die 31-jährige Mutter und ihren 22-jährigen Lebensgefährten wurde Haftbefehl wegen Totschlags erlassen. Familienangehörige hatten einen Notarzt gerufen. Als der Arzt eintraf, war das Kind bereits tot. Der Körper des Jungen war mit Blutergüssen übersät, auf dem Rücken hatte er eine Brühverletzung

Erkrath. Ein zweijähriger Junge ist in Nordrhein-Westfalen zu Tode misshandelt worden. Gegen die 31-jährige Mutter und ihren 22-jährigen Lebensgefährten wurde Haftbefehl wegen Totschlags erlassen. Familienangehörige hatten einen Notarzt gerufen. Als der Arzt eintraf, war das Kind bereits tot. Der Körper des Jungen war mit Blutergüssen übersät, auf dem Rücken hatte er eine Brühverletzung. Todesursache war stumpfe Gewalteinwirkung von außen, die zu inneren Blutungen führte. Die Mutter und ihr Partner stritten die Vorwürfe zunächst ab, dann beschuldigten sie sich gegenseitig. afp