1. Nachrichten
  2. Panorama

Zwei Touristen sterben bei Ballon-Crash in der Türkei

Zwei Touristen sterben bei Ballon-Crash in der Türkei

Beim Zusammenstoß zweier Heißluftballons in der Türkei sind drei brasilianische Touristen ums Leben gekommen. 22 weitere Menschen wurden verletzt, als einer der Ballons gestern aus rund 300 Metern Höhe in die Tiefe stürzte, wie die Nachrichtenagentur Anadolu berichtete.

Der Unfall ereignete sich über den berühmten Felsformationen von Kappadokien, wo häufig dutzende Ballons unterwegs sind. Der Unglücksballon war mit dem Korb eines über ihm fliegenden Ballons zusammengestoßen und dann schnell abgestürzt, sagte Gouverneur Abdurrahman Savas laut Anadolu.

In der Türkei boomt die Ballonfahrt. In den vergangenen zehn Jahren stieg die Zahl der Unternehmen von sechs auf 20, die der Ballons von 31 auf 140.