Zwei junge Männer beim Graffiti-Sprayen von S-Bahn überfahren

Zwei junge Männer beim Graffiti-Sprayen von S-Bahn überfahren

In Berlin sind zwei Graffiti-Sprayer von einer S-Bahn erfasst und getötet worden. Die jungen Männer , 18 und 19 Jahre alt, verunglückten in der Nacht zu gestern offenbar, während sie ein Graffiti an ein Brückengebäude nahe dem S-Bahnhof Wilhelmsruh im Bezirk Pankow sprayen wollten.

Sie waren sofort tot. Die Polizei ermittelt derzeit den genauen Hergang. Der Zugfahrer, der die Bahn der Linie S 1 steuerte, bemerkte nach Angaben der Polizei kurz nach Mitternacht ein Rumpeln, der Zug wurde daraufhin langsamer. Er setzte einen Notruf ab. Die Polizei entdeckte dann die beiden Opfer unter dem Waggon. Immer wieder kommt es zu tödlichen Unfällen mit Sprayern, zuletzt im Mai in Mönchengladbach.