1. Nachrichten
  2. Panorama

Zwei Deutsche tanzen als erstes Frauenpaar beim Wiener Opernball

Spaß am Tanzen : Erstmals eröffnet Frauenpaar den Wiener Opernball

Wenn Sophie Grau und Iris Klopfer am Donnerstag beim Wiener Opernball Polonaise tanzen, schreiben sie Geschichte. Die beiden jungen Frauen aus Deutschland sind das erste gleichgeschlechtliche Paar unter den Debütanten, die den Ball eröffnen.

Vor den Augen von 5000 Zuschauern im Saal und weiteren zwei Millionen vor den Fernsehern werden sie in die Staatsoper einziehen und zu Walzerklängen durch den Saal tanzen.

Grau und Klopfer stammen aus der Nähe von Stuttgart und sind seit ihrer Schulzeit befreundet. Wie die meisten Debütanten, sind sie außer­halb des Tanzparketts kein Paar. Bei der Bewerbung für den Opernball sei es ihnen in erster Linie um ihre Leidenschaft fürs Tanzen gegangen, betonen die Studentinnen. Als erstes Frauenpaar wollen sie aber auch eine Botschaft vermitteln: „Wir versuchen, diese Plattform zu nutzen um zu sagen, dass es keine Rolle spielt, was man in der Hose hat oder wie man geboren wurde, um zu tanzen, was immer man will“, sagt die 21-jährige Sophie Grau.