Zur Strafe im Wald ausgesetzter Junge verzeiht seinen Eltern

Zur Strafe im Wald ausgesetzter Junge verzeiht seinen Eltern

Yamato, der Junge, der kürzlich von seinen Eltern in Japan in einem Wald ausgesetzt worden war, hat seinem Vater laut dessen Aussage verziehen. Der 44-Jährige sagte dem Fernsehsender TBS, sein siebenjähriger Sohn habe die Entschuldigung mit den Worten "Du bist ein guter Vater, ich verzeihe dir" angenommen.

Die Eltern hatten den Jungen, weil er Steine auf Autos und Menschen geworfen hatte, allein in einem bergigen und von wilden Bären bewohnten Wald auf der nördlichen Insel Hokkaido zurückgelassen. Erst eine Woche später wurde er wiedergefunden. Nach Angaben des Vaters erholt sich sein Sohn nun von den Strapazen, isst wieder und spielt mit der Familie.