1. Nachrichten
  2. Panorama

Zahl der Tiger soll bis zum Jahr 2022 verdoppelt werden

Zahl der Tiger soll bis zum Jahr 2022 verdoppelt werden

St. Petersburg. Im russischen St. Petersburg hat am Sonntag ein internationales Gipfeltreffen zum Schutz des vom Aussterben bedrohten Tigers begonnen

St. Petersburg. Im russischen St. Petersburg hat am Sonntag ein internationales Gipfeltreffen zum Schutz des vom Aussterben bedrohten Tigers begonnen. Der Gipfel sei eine "beispiellose Zusammenkunft" von Politikern, sagte Weltbank-Vizepräsident James Adams bei der Eröffnung des viertägigen Treffens, bei dem auf Einladung des russischen Ministerpräsidenten Wladimir Putin auch Chinas Regierungschef Wen Jiabao erwartet wird. Das Ziel des Gipfels ist, die Zahl der in freier Wildbahn lebenden Tiger bis zum Jahr 2022 zu verdoppeln. Der Tiger sei "eines der verwundbarsten und stark von der Ausrottung bedrohten Tiere", sagte der russische Minister für natürliche Ressourcen, Juri Trutnow. Es ist der erste internationale Gipfel für den Schutz einer einzelnen Tierart. afp