Wintersport in Kopenhagen: Müllanlage wird für Dänen zur Ski-Piste

Wintersport : Dänen rüsten Müllanlage in Kopenhagen zur Skipiste um

Dänemark ist nicht gerade für hohe Berge bekannt. Trotzdem haben wintersportbegeisterte Dänen in der Hauptstadt Kopenhagen künftig die Möglichkeit, Ski und Snowboard zu fahren – auf dem Dach einer Müllverbrennungsanlage.

CopenHill heißt das Projekt, das den Kopenhagenern eine Alternative zu Skireisen ins Ausland bieten soll. Öffnen sollte die Piste eigentlich bereits im Dezember. Wegen ungünstiger Wetterbedingungen verzögerte sich die Installation der grünen Plastikmatten auf der 85 Meter hohen Anlage namens Amager Bakke aber. Nun soll es im Frühjahr etwas mit der Eröffnung werden, wenn auch die obersten Matten liegen. Dann soll eine 450 Meter lange Abfahrt möglich sein.