| 21:25 Uhr

Wetterexperte Kachelmann muss sich in Geduld üben

Mannheim. Nachdem die Staatsanwaltschaft Anklage wegen des Verdachts der Vergewaltigung erhoben hat, muss Jörg Kachelmann abwarten. Ob und wann es zu einem Prozess gegen den 51-Jährigen kommt, ist nach Angaben einer Gerichtssprecherin nicht abzusehen. Zunächst müsse die fünfte Große Strafkammer die Akten lesen, gegebenenfalls werden weitere Beweise angefordert

Mannheim. Nachdem die Staatsanwaltschaft Anklage wegen des Verdachts der Vergewaltigung erhoben hat, muss Jörg Kachelmann abwarten. Ob und wann es zu einem Prozess gegen den 51-Jährigen kommt, ist nach Angaben einer Gerichtssprecherin nicht abzusehen. Zunächst müsse die fünfte Große Strafkammer die Akten lesen, gegebenenfalls werden weitere Beweise angefordert. Einen Antrag auf einen neuen Haftprüfungstermin stellten Kachelmanns Anwälte nicht. Der für den 1. Juni angesetzte Termin vor dem Amtsgericht Mannheim war mit der Anklageerhebung entfallen. dpa