1. Nachrichten
  2. Panorama

Weichsel-Flutwellerollt nach Norden

Weichsel-Flutwellerollt nach Norden

Weichsel-Flutwellerollt nach NordenWarschau. Nach tagelangem Kampf gegen die zweite Flutwelle der Weichsel hat sich die Hochwasserlage in Polen entspannt. Der Scheitelpunkt der Weichsel floss am Freitag weiter nach Norden. Der Pegel solle auf acht Meter steigen, werde aber unter dem Höchstwert bei der ersten Flutwelle im Mai bleiben, sagte ein Feuerwehrsprecher

Weichsel-Flutwellerollt nach NordenWarschau. Nach tagelangem Kampf gegen die zweite Flutwelle der Weichsel hat sich die Hochwasserlage in Polen entspannt. Der Scheitelpunkt der Weichsel floss am Freitag weiter nach Norden. Der Pegel solle auf acht Meter steigen, werde aber unter dem Höchstwert bei der ersten Flutwelle im Mai bleiben, sagte ein Feuerwehrsprecher. dpaArbeitsbeginn von "Emmely" unklarBerlin/Mülheim. Einen Tag nach "Emmelys" Erfolg vor dem Bundesarbeitsgericht ist unklar, wann die Kassiererin wieder bei ihrem Arbeitgeber Kaiser's anfängt. Sie werde schriftlich zu einem Gespräch in die regionale Zentrale des Unternehmens eingeladen, sagte eine Kaiser's-Sprecherin. Die Kassiererin war im Februar 2008 nach 31 Jahren fristlos entlassen worden, weil sie zwei liegengebliebene Pfandmarken im Wert von 1,30 Euro eingelöst hatte. dpaMädchen schlagen Opfer krankenhausreifBerlin. Eine Mädchengruppe hat eine 14-Jährige in einem Freibad krankenhausreif geprügelt. Zuvor hatte die Schülerin Streit mit einem anderen Mädchen gehabt. Sie flüchtete in eine Umkleidekabine, die aggressive Mädchengruppe verfolgte sie. Nach eigenen Angaben wurde die Schülerin geschlagen und dabei von bis zu 90 Menschen umringt. Sie konnte verletzt fliehen. dpaKerner: Ärger wegenverschluckter FischeHamburg. Am Donnerstag verschluckte ein Schotte in der TV-Sendung "Kerner" zwei Goldfische und spuckte sie danach aus. Die Tierrechtsorganisation PETA kritisierte die Show als "tierquälerische Volksbelustigung". Entwarnung kam aus der "Kerner"-Redaktion: Die beiden Fische seien putzmunter. dpa