Wachsende Herzklappe bei deutschem Kind verpflanzt

Wachsende Herzklappe bei deutschem Kind verpflanzt

Hannover. Der vierjährige David aus der Nähe von Stuttgart ist das erste deutsche Kind, dem erfolgreich eine mitwachsende Herzklappe implantiert wurde. "Die Operation ist hervorragend verlaufen, der kleine Patient ist putzmunter", sagte der Direktor der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) für Herz- und Transplantationschirurgie, Professor Axel Haverich gestern

Hannover. Der vierjährige David aus der Nähe von Stuttgart ist das erste deutsche Kind, dem erfolgreich eine mitwachsende Herzklappe implantiert wurde. "Die Operation ist hervorragend verlaufen, der kleine Patient ist putzmunter", sagte der Direktor der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) für Herz- und Transplantationschirurgie, Professor Axel Haverich gestern. MHH-Forscher aus Hannover hatten die biologischen Klappen, die vom Körper des Kindes als eigenes Gewebe akzeptiert werden und deshalb mitwachsen, selbst entwickelt. Die Herzklappen sind in der Vergangenheit bereits bei mehr als 20 moldawischen Kindern implantiert worden. Das Verfahren ist nach Angaben der MHH weltweit einmalig. Das Team um den Herzchirurgen Haverich arbeitet bereits seit 1996 an der Entwicklung von langlebigen Herzklappen-Implantaten. Nun haben die Forscher ein Verfahren gefunden, mit dem die Spenderklappen durch eine besondere "Zellwäsche" komplett von den Zellen des Spenders gereinigt werden. Nach der Verpflanzung wird die Klappe von den Zellen des Empfängers umwachsen. Damit werden Abstoßungsreaktionen vermieden und gleichzeitig wächst die Klappe mit. dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung