Volltrunken beim Volltanken gescheitert

Volltrunken beim Volltanken gescheitert

Volltrunken beim Volltanken gescheitertWalsleben. Weil sie zu viel Alkohol "getankt" hatte, ist eine Frau in Brandenburg an der Zapfsäule gescheitert. Die 41-Jährige schaffte es nicht, ihr Auto zu betanken und wandte sich ans Tankstellen-Personal. Die Angestellten holten die Polizei, weil die Frau stark nach Alkohol roch

Volltrunken beim Volltanken gescheitert

Walsleben. Weil sie zu viel Alkohol "getankt" hatte, ist eine Frau in Brandenburg an der Zapfsäule gescheitert. Die 41-Jährige schaffte es nicht, ihr Auto zu betanken und wandte sich ans Tankstellen-Personal. Die Angestellten holten die Polizei, weil die Frau stark nach Alkohol roch. Noch auf der Raststätte der A 24 bei Walsleben machten die Beamten einen Alkoholtest: 2,84 Promille, also völlig fahruntüchtig. dpa

Kachelmann-Prozess dauert bis 27. Mai

Mannheim. Der Vergewaltigungsprozess gegen Wettermoderator Jörg Kachelmann (52) zieht sich länger hin als angenommen. Das Landgericht Mannheim gab gestern weitere Verhandlungstermine bis zum 27. Mai bekannt. Zuletzt sollte der Prozess Ende März enden. Kachelmanns Verteidigung hat zahlreiche Beweisanträge gestellt, über die das Gericht noch entscheiden muss. Zudem soll die Ex-Geliebte des Schweizers erneut befragt werden. dpa

Japan: Vier Babys sterben nach Impfung

Tokio. Nach dem Tod von vier Babys in Japan haben die Behörden zwei Impfstoffe der Pharmakonzerne Pfizer und Sanofi-Aventis vorübergehend vom Markt genommen. Es werde ein möglicher Zusammenhang zwischen den Mitteln Prevenar von Pfizer sowie ActHIB von Sanofi-Aventis und den Todesfällen untersucht, so die Behörden. Beide Unternehmen sagten eine enge Zusammenarbeit zu. afp