1. Nachrichten
  2. Panorama

Vier Menschen sterben bei Überschwemmungen in Bayern

Vier Menschen sterben bei Überschwemmungen in Bayern

Bei dem Hochwasser in Niederbayern sind vier Menschen ums Leben gekommen. Drei Leichen seien gestern Abend von Tauchern in einem Haus in Simbach am Inn entdeckt worden, teilten Polizei und das Landratsamt in Pfarrkirchen mit. Die Leiche einer Frau wurde bei Julbach entdeckt.In einigen Orten im Landkreis Rottal-Inn war Katastrophenalarm ausgelöst worden. 250 Kinder mussten stundenlang an einer Schule in Triftern ausharren, weil die Zufahrten nicht passierbar waren. Mit Hubschraubern wurden Menschen von Hausdächern gerettet. 32 Liter Regen pro Quadratmeter fielen binnen sechs Stunden allein in Pfarrkirchen bei Triftern. Eine Schulklasse wurde bei einem Bootsausflug vom Unwetter überrascht. 20 Kinder strandeten auf einer Insel und mussten gerettet werden. Rettungskräfte berichteten auch von Lastwagenfahrern, die auf der B 12 vor der Flut auf die Dächer ihrer Fahrzeuge geflüchtet waren.