Verwirrung um angeblichen Haftbefehl gegen Roberto Blanco

Verwirrung um angeblichen Haftbefehl gegen Roberto Blanco

Der Schlager-Star Roberto Blanco (77) wird laut einem Medienbericht seit einer Woche per Haftbefehl gesucht. Die „Bild am Sonntag“ berichtete, dass der Sänger („Ein bisschen Spaß muss sein“) seiner Ex-Frau Mireille 150 000 Euro schulden soll.



Der Anwalt von Mireille Blanco, Klaus Piegeler, bestätigte das Vorliegen eines Haftbefehls. Die aktuelle Ehefrau des Sängers, Luzandra, bestritt dagegen, dass ein Haftbefehl gegen ihren Mann vorliege. "Das stimmt nicht", sagte sie. Das Amtsgericht Kelheim habe dem Schlagersänger bis zum 7. Juli Zeit gegeben, seine Vermögensverhältnisse offen zu legen. Zwischen Blanco und seiner Ex-Frau tobt schon seit geraumer Zeit eine sehr öffentlich ausgetragene Schlammschlacht ums Geld. Er sei zur Zahlung der 150 000 Euro "nicht in der Lage", ließ Blanco seiner Ex über seinen Anwalt ausrichten. Schließlich sei er bereits für den Unterhalt eines minderjährigen Kindes und seiner jetzigen Ehefrau verpflichtet.