Verkehrsexperten fordern mehr Schutz für Bordcomputer-Daten

Verkehrsexperten fordern mehr Schutz für Bordcomputer-Daten

Einen besseren Schutz von Autocomputer-Daten hat Verkehrsgerichtstags-Präsident Kay Nehm gestern gefordert. „Es gibt bisher keine gesetzlichen Regelungen zum Datenschutz, die für das Kraftfahrzeug passen“, sagte er beim 52.

Expertenkongresses. Unklar sei vor allem, wer nach Unfällen die von Bordcomputern gespeicherten Daten zu Fahrweise, Tempo und Bremsverhalten nutzen dürfe. "Im Zweifelsfall kann das Auto dann zum Zeugen gegen den Fahrer werden." Auch Automobilclubs fordern deshalb klare Regelungen für die Weitergabe von Fahrzeugdaten.