Vergewaltigung angezeigt: Norwegerin in Dubai verurteilt

Vergewaltigung angezeigt: Norwegerin in Dubai verurteilt

Eine Norwegerin ist in Dubai zu einer Haftstrafe verurteilt worden, nachdem sie ihre eigene Vergewaltigung angezeigt hatte. Ein Gericht habe die 24-Jährige zu einem Jahr und vier Monaten Haft verurteilt, berichtete die norwegische Nachrichtenagentur NTB.

Weder Polizisten noch Richter hätten ihr geglaubt, dass sie vergewaltigt worden sei. Stattdessen wurde sie wegen Sex außerhalb der Ehe, Alkoholkonsum und falscher Angaben verurteilt. Gegen die Entscheidung sei Berufung eingelegt worden. Bis zum Verfahrensbeginn im September sitze die Norwegerin ohne Pass in den Vereinigten Arabischen Emiraten fest.