1. Nachrichten
  2. Panorama

US-Raumtransporter „Orion“ erfolgreich im Pazifik gewassert

US-Raumtransporter „Orion“ erfolgreich im Pazifik gewassert

. Nach seinem erfolgreichen Jungfernflug ist der für Mars-Missionen ausgelegte US-Raumtransporter "Orion" wie geplant im Pazifik aufgeschlagen. Während ihres viereinhalbstündigen Testflugs um die Erde legte die Raumkapsel mehr als 96 000 Kilometer zurück, teilte die Raumfahrtbehörde Nasa gestern mit.

"Orion" sei tiefer ins All vorgedrungen als jede andere Raumkapsel in mehr als 40 Jahren. Die Nasa hofft, Menschen Mitte der 2030er Jahre mit Hilfe von "Orion" zum Mars zu bringen." Seit Ende des Shuttle-Programms 2011 sind die USA bei bemannten Flügen ins All auf russische Sojus-Kapseln angewiesen; jeder Mitflug kostete 71 Millionen Dollar (57,6 Millionen Euro). Der Orion-Testflug schlägt mit 370 Millionen Dollar zu Buche, insgesamt kostete das Programm die Nasa bislang 9,1 Milliarden Dollar .