1. Nachrichten
  2. Panorama

Urteil: Vater darf das Geld seiner Tochter nicht antasten

Urteil: Vater darf das Geld seiner Tochter nicht antasten

Coburg. Eltern können nicht frei über die Ersparnisse ihrer Kinder verfügen - auch wenn sie im Besitz des Sparbuchs sind und einen Teil des Geldes von ihnen stammt. Das hat das Landgericht Coburg entschieden. Es verpflichtete einen Vater, die vom Konto der Tochter abgehobenen 1600 Euro zurückzuzahlen. Bei dem Geld handele es sich vor allem um Geschenke Dritter

Coburg. Eltern können nicht frei über die Ersparnisse ihrer Kinder verfügen - auch wenn sie im Besitz des Sparbuchs sind und einen Teil des Geldes von ihnen stammt. Das hat das Landgericht Coburg entschieden. Es verpflichtete einen Vater, die vom Konto der Tochter abgehobenen 1600 Euro zurückzuzahlen. Bei dem Geld handele es sich vor allem um Geschenke Dritter. Auch der Hinweis, der Vater habe die eingezahlten Beträge mit eigenem Geld aufgerundet, erlaubten ihm nicht den späteren Zugriff. Das Gericht schränkte aber ein: Wenn Eltern regelmäßig Geld für ihr Kind auf ein Sparkonto einzahlen, könnten sie auch weiter darüber verfügen. dpa