University College London: Speere der Neandertaler konnten auf Distanz töten

Forscher des University College London beweisen: : Neandertaler-Speer tötete auf Distanz

Schon der Neandertaler war in der Lage, Beute auf große Distanz zu erlegen. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher des University College London. Wie sie im Fachmagazin „Scientific Reports“ berichten, ließen sie Athleten Nachbauten der berühmten „Schöninger Speere“ aus der Altsteinzeit werfen.

Die Sportler konnten Ziele bis auf eine Entfernung von 20 Metern mit einer Wucht treffen, die ein Beutetier getötet hätte. Bislang ging man davon aus, dass der Neandertaler seine Waffen nur in einem begrenzten Radius einsetzen konnte.