Unfall des kleinen Sebastian auf Amrum ist aufgeklärt

Amrum. Der tragische Unfall des kleinen Sebastian am Strand der Nordseeinsel Amrum ist aufgeklärt. Nach den Ermittlungen der Polizei grub der Zehnjährige anfangs mit Schaufeln, später mit bloßen Händen direkt am Piratenschiff auf dem Strandspielplatz ein tiefes Loch von knapp einem Meter Durchmesser. "Dann kam es unvermittelt zum Einsturz der Grube

Amrum. Der tragische Unfall des kleinen Sebastian am Strand der Nordseeinsel Amrum ist aufgeklärt. Nach den Ermittlungen der Polizei grub der Zehnjährige anfangs mit Schaufeln, später mit bloßen Händen direkt am Piratenschiff auf dem Strandspielplatz ein tiefes Loch von knapp einem Meter Durchmesser. "Dann kam es unvermittelt zum Einsturz der Grube. Zurück blieb nur eine unscheinbare Mulde", heißt es in einer Mitteilung der Polizei in Husum. Der kleine Junge sei sofort völlig handlungsunfähig gewesen. Er habe in kürzester Zeit das Bewusstsein verloren und sei erstickt. dpa