1. Nachrichten
  2. Panorama

UN: Chile und Haiti keine Konkurrenten bei Erdbebenhilfe

UN: Chile und Haiti keine Konkurrenten bei Erdbebenhilfe

New York/Santiago de Chile. Die beiden von verheerenden Erdbeben heimgesuchten Staaten Chile und Haiti sind keine Konkurrenten bei der Hilfe der internationalen Gemeinschaft. Das erklärte der chilenische UN-Botschafter Heraldo Munoz am Freitag in New York. "Jedes Land hat andere Bedürfnisse. Chile ist ein Land der Mittelklasse

New York/Santiago de Chile. Die beiden von verheerenden Erdbeben heimgesuchten Staaten Chile und Haiti sind keine Konkurrenten bei der Hilfe der internationalen Gemeinschaft. Das erklärte der chilenische UN-Botschafter Heraldo Munoz am Freitag in New York. "Jedes Land hat andere Bedürfnisse. Chile ist ein Land der Mittelklasse. In Haiti braucht man von Ernährung bis zur Kleidung hin alles", so Munoz. Eine Woche nach dem verheerenden Erdbeben in Chile hat UN-Generalsekretär Ban Ki Moon das Katastrophengebiet besucht. Die Entschlossenheit der Menschen habe ihn sehr bewegt, sagte Ban am Samstag in der besonders betroffenen Stadt Concepción. Er kündigte zehn Millionen Dollar (rund 7,4 Millionen Euro) als Soforthilfe der Vereinten Nationen an. Unterdessen hat die chilenische Regierung neue Opferzahlen bekannt gegeben. Bei dem schweren Erdbeben seien bisher 452 Tote identifiziert worden, sagte Vize-Innenminister Patricio Rosende. dpa