Umfrage: Mehrheit der Deutschen will keine Schweinegrippe-Impfung

Berlin. Die Mehrheit der Deutschen will sich nicht gegen die Schweinegrippe impfen lassen. Wie aus einer "Spiegel"-Umfrage hervorgeht, wollen sich nur 38 Prozent der Deutschen sicher oder wahrscheinlich gegen das Influenza-Virus H1N1 immunisieren lassen. Die Bundesärztekammer weckte derweil Zweifel an der Sicherheit des Impfstoffs

Berlin. Die Mehrheit der Deutschen will sich nicht gegen die Schweinegrippe impfen lassen. Wie aus einer "Spiegel"-Umfrage hervorgeht, wollen sich nur 38 Prozent der Deutschen sicher oder wahrscheinlich gegen das Influenza-Virus H1N1 immunisieren lassen. Die Bundesärztekammer weckte derweil Zweifel an der Sicherheit des Impfstoffs. Besonders impfunwillig sind junge Menschen: Bei den 18- bis 29-Jährigen stehen der Impfung nur 28 Prozent positiv gegenüber. Aus dieser Gruppe stammen viele der bisher mehr als 15 000 registrierten Schweinegrippe-Fälle hierzulande. Der Vizepräsident der Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, sagte: "Die Impfaktion wird kein Renner. Von jenen, denen das Vakzin empfohlen wird - Übergewichtige, chronisch Kranke, Einsatzkräfte -, wird die Hälfte Folge leisten, in der Gesamtbevölkerung 15 bis 20 Prozent." afp

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort