Umfrage: Ferien tun gut, aber gerne klimafreundlich

Klimaschutz in Ferien wichtig : Urlauber wollen Wärme, aber keine Erderwärmung

Klimaschutz macht keine Ferien – zumindest, wenn es nach einer Umfrage der DAK-Krankenkasse geht: Demnach gibt die große Mehrheit der Deutschen an, im Urlaub auf Umwelt und Klimaschutz zu achten.

In der repräsentativen Erhebung des Forsa-Instituts im Auftrag der Kasse bekundeten 87 Prozent, dass ihnen Umwelt, Klimaschutz und Nachhaltigkeit im Urlaub wichtig (54 Prozent) oder sogar sehr wichtig (33 Prozent) seien. Umweltbewusst zeigten sich vor allem Frauen (91 Prozent) sowie eher jüngere und eher ältere Menschen (zusammen 92 Prozent). Ob und wie die Urlauber versuchten, ihrem klima­freundlichen Urlaub gerecht zu werden, wurde allerdings nicht gefragt.

Und: Ganz ohne Reise geht es dann doch nicht. Zu den wichtigsten Erholungsfaktoren gehört nach der Umfrage nämlich das Verreisen an sich. 62 Prozent der Befragten gaben an, der Ortswechsel habe sich positiv ausgewirkt. 75 Prozent brauchen vor allem Sonne und Natur zur Erholung. Fazit: Wärme ja, Erderwärmung nein.

Mehr von Saarbrücker Zeitung