Trierweiler von Hollande „eher enttäuscht als wütend“

Trierweiler von Hollande „eher enttäuscht als wütend“

Nach der Trennung von Frankreichs Staatschef François Hollande hat sich dessen langjährige Lebensgefährtin Valérie Trierweiler erstmals zu ihrem Gemütszustand und ihren Plänen geäußert. Sie sei „eher enttäuscht als wütend“, sagte die 48-Jährige dem Magazin der Zeitung „Le Parisien“, das heute erscheint.

Sie durchlebe keine "Krise", versicherte Trierweiler. "Das ist nicht die erste Trennung meines Lebens." Es sei aber heftig, weil die Trennung so präsent in den Medien sei. Sie räumte zudem ein, dass sie sich bei der Enthüllung von Hollandes Liebesaffäre mit einer jüngeren Schauspielerin so gefühlt habe, also ob sie "von einem Wolkenkratzer gestürzt sei".

Mehr von Saarbrücker Zeitung