Tornado rast über Hessen und richtet Millionenschäden an

Tornado rast über Hessen und richtet Millionenschäden an

Schlüchtern. Ein Tornado ist am Montagabend über Mittelhessen gerast und hat einen Millionenschaden angerichtet. Innerhalb weniger Sekunden deckte er Dächer ab, zerstörte Autos und knickte Ampeln um. Verletzt wurde aber niemand.In Grünberg bei Gießen wurden fast 100 Häuser und Scheunen beschädigt sowie mehrere Gebäude komplett abgedeckt, wie die Polizei mitteilte

Schlüchtern. Ein Tornado ist am Montagabend über Mittelhessen gerast und hat einen Millionenschaden angerichtet. Innerhalb weniger Sekunden deckte er Dächer ab, zerstörte Autos und knickte Ampeln um. Verletzt wurde aber niemand.In Grünberg bei Gießen wurden fast 100 Häuser und Scheunen beschädigt sowie mehrere Gebäude komplett abgedeckt, wie die Polizei mitteilte. Besonders betroffen war der Ortsteil Lumda. "Der komplette Ort wurde verwüstet", sagte ein Sprecher. Eine Anwohnerin berichtete: "Es wurde dunkel, Wind kam auf. Vögel wirbelten wie Laub durch die Luft". Auch im rund 70 Kilometer entfernten Schlüchtern wütete ein Unwetter, zerstörte Dächer und kippte Container um. In den übrigen Teilen Hessens blieb es bei starkem Regen und einzelnen Gewittern. In Fulda liefen einige Keller voll. In Südhessen wurden durch heftige Regenfälle einige Gullydeckel hochgedrückt.Der hessische Innenminister Volker Bouffier (CDU) informierte sich am Morgen vor Ort über das Ausmaß der Schäden und sagte Unterstützung zu. Betroffene ohne Versicherung erhielten Hilfen, sagte ein Sprecher des Ministers. Die genaue Höhe werde noch festgelegt. dpa