1. Nachrichten
  2. Panorama

Tochter zum Sex verkauft – Mutter muss in Haft

Tochter zum Sex verkauft – Mutter muss in Haft

Weil sie ihre damals 16-jährige Tochter als Prostituierte im Internet angeboten hat, muss eine Mutter für vier Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht Hildesheim verurteilte die 37-Jährige gestern zudem wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern in zwei Fällen. Laut Anklage war sie dabei, als sich ihr Freund an ihrer jüngeren, damals elfjährigen Tochter verging. Der mitangeklagte Freund erhielt eine Haftstrafe von vier Jahren und zehn Monaten wegen schweren sexuellen Missbrauchs in drei Fällen. Der 40-Jährige hatte die Taten im Prozess unter Ausschluss der Öffentlichkeit bestritten. Die Mutter hatte gestanden.

Ein halbes Jahr lang hatte sie ihre Tochter als Prostituierte im Internet angeboten. Sie arrangierte die Termine mit den Freiern und kassierte das Geld für den käuflichen Sex. Dem Mädchen drohte sie mit Rauswurf, falls es sich den Männern widersetzte. Bereits im Juli 2013 war die Tochter erstmals von der Polizei vernommen worden. Wegen der Überlastung der Jugendkammer startete der Prozess aber erst im Januar 2017.